Start des neuen Schulungsganges im April 2016 / Neue Spezialisierungen möglich

Am 13. April 2016 startet die fünfte Schulungsrunde für agneszwei-Fachkräfte im Land Brandenburg. Die Schulung erfolgt in zwei Modulen von April bis Juni 2016 im Blockunterricht. Die Kursgebühr beträgt ca. 1.300 Euro.

Im Anschluss an die Basisausbildung haben die agneszwei-Fachkräfte dann auch erstmals die Möglichkeit, sich in einem fachbezogenen Zusatzmodul zu spezialisieren. Eine Spezialisierungsrichtung soll z. B. die Betreuung von Schmerzpatienten sein. Außerdem soll die agneszwei auch verstärkt in der psychiatrisch-neurologischen Versorgung zur Unterstützung und Entlastung des Arztes zum Einsatz kommen.

Geplante Schulungstermine (Änderungen vorbehalten):

Modul A
Block 1:
13.4. bis 15.4.2016, jeweils 9 bis 16 Uhr
Block 2:
21.4. bis 22.4.2016, jeweils 9 bis 16 Uhr
Prüfungstag: 29.4.2016, 9 bis 14 Uhr

Modul B
Block 1:
25.5. bis 27.5.2016, jeweils 9 bis 16.15 Uhr
Block 2:
1.6. bis 3.6.2016, jeweils 9 bis 16.15 Uhr
Block 3:
15.6. bis 17.6.2016, jeweils 9 bis 16.15 Uhr
Block 4:
22.6. bis 24.6.2016, jeweils 9 bis 16.15 Uhr
Prüfungstag: 1.7.2016, 9 bis 14 Uhr

Eine Fachkraft für alle Fälle

Als Fallmanagerin unterstützt die agneszwei-Fachkraft Hausarzt- und Facharztpraxen, Ärztenetze oder weitere kooperative medizinische Strukturen. Im Auftrag des behandelnden Arztes und in enger Abstimmung mit ihm übernimmt sie bestimmte medizinische und organisatorische Aufgaben für betreuungsintensive Patienten für einen definierten Zeitraum. Zu ihren Aufgaben im Rahmen des Fallmanagements gehören unter anderem:

  • Betreuung und Begleitung entlang der Behandlungskette,
  • Terminkoordination mit weiteren Fachärzten,
  • Unterstützung bei strukturierten Behandlungsprogrammen,
  • Überwachung der häuslichen Krankenpflege und Medikation,
  • Unterstützung von Angehörigen und die Vermittlung sozialer Dienste sowie
  • Durchführung notwendiger Hausbesuche.

 

In den zurückliegenden Jahren wurden über 100 agneszwei-Fachkräfte für diese hochqualifizierte Tätigkeit geschult. Sie sind mittlerweile flächendeckend im Land Brandenburg im Einsatz. Die agneszwei ist damit zu einer Erfolgsgeschichte der Arbeitsgemeinschaft IGiB (Innovative Gesundheitsversorgung in Brandenburg), einem von der KVBB initiierten Joint Venture mit AOK Nordost und BARMER GEK, geworden und einmalig in Deutschland!

Der Einsatz einer Fachkraft wird mit 40 Euro pro Patient und Monat vergütet. Bislang beteiligen sich die AOK Nordost, die BARMER GEK und die Techniker Krankenkasse an der Finanzierung für die agneszwei. Die Verhandlungen mit weiteren Kassen laufen.

Weitere Details zu den Verträgen und Teilnahmevoraussetzungen finden Sie auf der Website der KV Brandenburg.

Nutzen auch Sie Ihre Chance, fördern Sie Ihr Praxispersonal und entlasten Sie sich in Ihrer täglichen Arbeit. Für die kommende Schulungsrunde sind noch wenige Plätze frei! Bei Interesse melden Sie sich bitte bis zum 19. Februar 2016 an. Für die Anmeldung verwenden Sie bitte diese Fax (PDF-Datei).